Wir stellten uns vor

Einen ersten Eindruck vom Schulleben konnten interessierte Schüler und Eltern am Tag der offenen Tür gewinnen. In Eigenregie, unterstützt durch Flyer, die gleich im Eingangsbereich von Mitgliedern des Elternbeirates den Besuchern ausgehändigt wurden, und umfangreiche Hinweisschilder, informierten sich  Eltern und Schüler über die Realschule Hof. Im gesamten Schulgebäude stellten sich die verschiedenen Fachschaften vor und gaben Einblicke in die unterschiedlichsten Themenbereiche. So konnten die Schüler u.a. ihr Wissen in einem Märchenquiz testen oder mit einem einzigen Schein 50 Millionen Mark in der Hand halten. Geheime Botschaften wurden mit Zitronensäure geschrieben und ein Pantoffeltierchen unter dem Mikroskop anzuschauen war auch nichts Alltägliches.

Deutlich wurde dabei auch, dass die Realschule weit mehr als das Wissen in den jeweiligen Fächern vermittelt. In der Theatergruppe oder der Musik-Gruppe „Brasserie“ kann die künstlerische Ader ausgelebt werden. In der Schülerbücherei  finden „Leseratten“ ihre Wünsche erfüllt und Fußballbegeisterte können im Fußball-Stützpunkt ihre Talente weiter ausbauen. Ein Leben ohne Informationstechnologie ist kaum noch vorstellbar. Auch hierbei zeigt sich die Realschule wegbereitend. Einen kleinen Einblick bot hier das Projekt „Roboter“.
Die Medien-Scouts informierten über Gefahren und Risiken, die das Internet in sich birgt, und betonten den bewussten Umgang mit den entsprechenden Medien. Das Catering-Team der Schule sorgte für das leibliche Wohl.

In einem abschließenden Vortrag informierte der Schulleiter Torsten Lein die Eltern über wichtige Aspekte beim Übertritt an die Realschule und zeigte verschiedene Wege im bayrischen Schulsystem auf. (Bilder)

 Jeder an unserer Schule steht in Beziehung zu anderen.
Ganzheitliches Lernen ist unser Ziel und unsere Herausforderung.
Achtung vor Mensch und Umwelt qualifiziert uns.
Wir sind ein Teil der Lebenswelt vor Ort.