Mobbing, Salafismus und sexuelle Gewalt im Internet – nicht mit uns

Schüler und Schülerinnen der JGAW-Realschule Hof besuchen die Ausbildungsschulung für Medienscouts in Lichtenfels
Die zweitägige Veranstaltung wurde vom  Verein Opferhilfe Oberfranken e. V. organisiert. Nach der Begrüßung des 1. Vorsitzenden Alfons Hrubesch schilderte Alex Stern, Mitarbeiter beim Betroffenenrat beim unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Missbrauchs Berlin, Merkmale und Folgen sexueller Gewalt im Netz. Auf authentische Art und Weise brachte er den interessierten SchülerInnen Schutzmaßnahmen und Hilfsmöglichkeiten näher. Auch die darauffolgenden Vorträge über Salafismus, Internetsucht und Fakeprofile sowie Passwortsicherheit gaben den Medienscouts der Hofer Realschule nützliche Informationen, um sich im Netz besser vor Gefahren zu schützen. Gerade dieses Wissen macht sie zu wertvollen Begleitern und Ansprechpartnern für ihre Mitschüler. „Mit ein paar Klicks können Jugendliche im Internet richtig fertig gemacht werden“ so die betreuende Lehrkraft Christin Köhler. Für  Betroffene haben die Medienscouts  der Realschule, die bereits seit drei Jahren aktiv tätig sind,  stets ein offenes Ohr und wissen oft um Rat.

 Jeder an unserer Schule steht in Beziehung zu anderen.
Ganzheitliches Lernen ist unser Ziel und unsere Herausforderung.
Achtung vor Mensch und Umwelt qualifiziert uns.
Wir sind ein Teil der Lebenswelt vor Ort.