Exkursion zur KZ-Gedenkstätte Buchenwald

Dass der Lagerkommandant Karl Koch in unmittelbarer Nähe des Stacheldrahtes einen Tierpark errichten ließ, von dem unter anderem noch der Bärenzwinger in Fragmenten erhalten ist, und dieser als Freizeitbereich für die SS-Leute und deren Familien genutzt wurde, konnte man kaum fassen. Still wurde es unter den Schülern, als der Rundgang durch das Krematorium mit dem angeschlossenen Leichenkeller führte. Die Fassungslosigkeit über derartige Grausamkeiten und Skrupellosigkeiten stand den 9. Klässlern förmlich ins Gesicht geschrieben. Im Anschluss an den Rundgang besuchten die Schülerinnen und Schüler die Dauerausstellung zur Geschichte des KZ Buchenwald im ehemaligen Kammergebäude, bis es schließlich noch einen Dokumentarfilm darüber zu sehen gab. Mit einer bedrückten Stimmung und mit vielen, hautnahen Erkenntnissen über das NS-Regime traten alle die Heimreise an. -Rena Herath-

 Jeder an unserer Schule steht in Beziehung zu anderen.
Ganzheitliches Lernen ist unser Ziel und unsere Herausforderung.
Achtung vor Mensch und Umwelt qualifiziert uns.
Wir sind ein Teil der Lebenswelt vor Ort.

pano

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.