Ein Gipfel ist erklommen

af 02Unser Direktor Torsten Lein gratulierte zum Erlangen der Mittleren Reife und erklärte, die Schule sei ein bisschen wie af 03Bergsteigen. Man habe ein Ziel vor Augen, klettere höher und höher, halte sich an Felsvorsprüngen fest, rutsche auch mal ab, benutze Kletterhilfen, aber endlich oben angekommen, genieße man den Ausblick. Nun sei der Berg erklommen und selbstbewusste Persönlichkeiten, ausgestattet mit den Erfahrungen der Gipfelstürmer, verlassen nun die vertraute Umgebung der Schule. Herr Lein wünschte den Absolventinnen und Absolventen Kraft, Ausdauer und viel Erfolg beim Erklimmen des nächsten Gipfels und beendete seine Rede mit den Worten von Seneca „Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe.
Vertreter der einzelnen Klassen und die Schülersprecher, Janik Fritsch und Dilara Kulluk, bedankten sich bei der Schulfamilie und einzelnen Fachlehrern für deren Unterstützung während der Schulzeit. Und endlich war es so weit. Voller Stolz und sichtlich entspannt nahmen 53 junge Damen und 49 junge Herren ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Bei 12 Zeugnissen zeigte der Gesamtdurchschnitt eine Eins vor dem Komma und die drei besten „Gipfelstürmer“ heißen Klara Rosenberger, Eva Hammerschmidt und Ron Polenthon. Schwungvoll umrahmt wurde die Feier von unserem Bläserensemble „Brasserie“ unter der Leitung von Herrn Göbbel.

Sabine Edling

 Jeder an unserer Schule steht in Beziehung zu anderen.
Ganzheitliches Lernen ist unser Ziel und unsere Herausforderung.
Achtung vor Mensch und Umwelt qualifiziert uns.
Wir sind ein Teil der Lebenswelt vor Ort.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok